allgemeine geschäftsbedingungen
 von aNja flessa & Team

§ 1 Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen


 

Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die Regelung der Vertragsbedingungen für
sämtliche Verträge von ANJA FLESSA & TEAM / www.anjaflessa.de - nachfolgend "Anbieter"
genannt - mit dem Kunden u.a. des Online-Shops, nachstehend Kunde genannt, die per Email oder über den Online-Shop 
geschlossen werden. Es gelten jeweils die Allgemeinen Geschäftsbedingungen 
in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung.

 

§ 2 Zustandekommen des Vertrages 


 

Die Angebote von Anja Flessa & Team sind unverbindlich. Mit Abschicken einer Emailbestätigung oder des Bestellformulars erklärt der
 Kunde verbindlich gegenüber dem Anbieter, das Produkt in angegebener Menge erwerben zu wollen. 
Der Vertrag kommt erst durch Auftragsbestätigung bzw. durch Lieferung der Ware durch den Anbieter zustande.

 

§ 3 Informationspflichten 

 

Der Kunde ist bei der Bestellung verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Sofern sich Daten des 
Kunden ändern, insbesondere Name, Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer ist der Kunde verpflichtet, 
dem Anbieter diese Änderung unverzüglich durch Änderung der Angaben mitzuteilen.
Unterlässt der Kunde diese Information oder gibt er von vornherein falsche Daten, insbesondere eine falsche 
E-Mail-Adresse an, so kann der Anbieter, soweit ein Vertrag zustande gekommen ist, vom Vertrag zurücktreten.
Der Rücktritt wird schriftlich erklärt. Die Schriftform ist auch durch Absenden einer E-Mail gewahrt.
Der Anbieter sendet dem Kunden unmittelbar nach Absenden des Bestellformulars eine E-Mail mit den 
Bestelldaten des Kunden an die angegebene E-Mail-Adresse.


 

Bitte informieren Sie uns unter info@anjaflessa.de, wenn diese E-Mail Sie nicht innerhalb von 24 Stunden nach Abschluss des Vertrages erreicht hat. 
Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass das von ihm angegebene E-Mail-Konto ab dem Zeitpunkt der Angabe 
erreichbar ist, und nicht aufgrund von Weiterleitung, Stilllegung oder Überfüllung des E-Mail-Kontos ein
 Empfang von E-Mail-Nachrichten ausgeschlossen ist. Die Fehlerhaftigkeit der Angaben wird vermutet, wenn eine an den Kunden gerichtete E-Mail dreimal hintereinander
zurückkommt, oder die Leistung aufgrund fehlerhafter Anschrift nicht erbracht werden kann.

 

 

§ 4 Erbringung von Dienstleistungen 

 

Die Dienstleitungen werden dem Kunden gegenüber
 sofort erbracht, soweit keine anderen Vereinbarungen getroffen sind. 

 

Soll die Dienstleistung nicht 
über das Internet erbracht werden, und ist der Kunde nicht unter der von ihm angegebenen Adresse auffindbar,
so gerät der Kunde in Verzug mit der Annahme der Leistung. Er hat dem Anbieter dann die durch die vergebliche Anfahrt entstandenen Mehraufwendungen zu ersetzen. 

 

Der Anbieter braucht die versprochene Dienstleistung nicht mehr zu erbringen und kann vom Vertrag zurücktreten, wenn der Kunde trotz schriftlicher Vereinbarung eines Termins zweimal hintereinander
 nicht anzutreffen war. 

 

Erbringt der Anbieter die versprochenen Dienstleistung nicht zu dem vereinbarten Zeitpunkt, so kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten. 

 

Der Anbieter behält sich vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit der vertragsgemäßen Leistung eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung (Ware oder Dienstleistung) zu erbringen. 

 

Ist eine Erbringung einer preislich und qualitativ gleichwertigen Leistung nicht möglich, so kann der Anbieter sich vom 
Vertrag lösen und braucht die versprochene Leistung nicht zu erbringen. Der Anbieter verpflichtet sich in 
diesem Falle, den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und eine gegebenenfalls bereits erbrachte Gegenleistung des Kunden unverzüglich zurückzuerstatten.

 

Die Absätze 6 und 7 gelten nur, wenn der Anbieter die Nichtverfügbarkeit der versprochenen Ware oder Dienstleistung nicht zu vertreten und die Lieferung
 oder Leistungserbringung nicht gegenüber dem Kunden garantiert hat.

 

§ 5 Zahlung 

 

Der Kaufpreis bzw. die Vergütung ist sofort fällig, soweit nichts anderes vereinbart ist. Sie können Ihre Zahlung Onlinebanking vornehmen. Nach der Bestellung 
erhält der Kunde eine Bestellbestätigung durch ANJA FLESSA & TEAM. 

 

Erst nach festgestelltem Zahlungseingang auf dem Konto von ANJA FLESSA & TEAM ist der Platz in einem Firmensportkurs oder Präventionskurs gesichert. 
Der Kunde gerät automatisch in Verzug, wenn die Zahlung 30 Tage nach Zugang der Rechnung nicht beglichen ist.

 

Bei wiederkehrenden Leistungen gerät der Kunde mit der Zahlung ohne Mahnung in Verzug, wenn er den Zahlungstermin versäumt. 

 

Im Verzugsfalle werden die gesetzlichen Verzugszinsen erhoben. Das Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden, oder diese durch den Anbieter anerkannt 
wurden. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein
 Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

 

 

§ 6 Datenspeicherung 

 

Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der
Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 (BDSG) verarbeitet und gespeichert
werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.



 

Wir weisen darauf hin, dass wir die von Ihnen angegebenen Adress- und Telekommunikationsdaten lediglich zu firmeninternen Zwecken (Lieferung der Ware, evtl. Rückfragen, etc.) verwenden und Ihre Daten keinen fremden Dritten zugänglich machen. Ihre personenbezogenen Daten einschließlich Ihrer Haus- und Email-Adresse geben wir nicht ohne Ihre ausdrückliche und jederzeit widerrufbare Einwilligung an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen (z.B. das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut). In diesen Fällen beschränken wir den Umfang der übermittelten Daten auf das erforderliche Minimum. 

 

§ 7 Gerichtsstand 


 

Gerichtsstand für alle sich im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis - auch aus Rücktritt- ergebenden 
Streitigkeiten ist München, wenn der Käufer Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein
öffentlich rechtliches Sondervermögen ist. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

§ 8 Teilnahmebedingungen für Präventionskurse 

 

Sämtliche Teilnahmegebühren müssen im Voraus beglichen werden. Die Teilnehmerplätze werden in Reihenfolge des Zahlungseingangs vergeben.

Der oben genannte Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass er auf eigene Verantwortung an der genannten Veranstaltung teilnimmt.

Der Kursleiter übernimmt keinerlei Haftung bei Diebstahl, Verletzung oder Unfall. Schadensersatzansprüche können nicht gestellt werden.

 

Ein Rücktritt von der genannten Veranstaltung ist möglich und zwar bis 4 Wochen mit 100% Kostenerstattung und bis 2 Wochen vorher 50% Kostenerstattung. Bei späterem Rücktritt ist die volle Teilnahmegebühr fällig und nicht erstattungsfähig. 

Ein Ersatzteilnehmer kann gestellt werden, muss aber vom angemeldeten Teilnehmer selbst organisiert werden. Nicht besuchte Kurseinheiten können nicht nachgeholt werden. Wird eine Veranstaltung vom Teilnehmer angetreten, ist keine Rückzahlung von Gebühren möglich.

Mit digitaler Versendung der Anmeldung über die Webseite www.anjaflessa.de ist die Anmeldung verbindlich.

Für eine Erstattungsfähigkeit ist eine 80%ige Anwesenheit verpflichtend.

 

§ 9 Stornobedingungen 

Anja Flessa & Team Bedingungen für Storno und Abbruch von Workhops, Seminaren, Firmensportkursen, Yogaurlauben und Vorträgen:

Diese Bedingungen gelten für alle von Anja Flessa & Team angebotenen Veranstaltungen sowie für alle auf dieser Webdomain (www.anjaflessa.de) angekündigten und beworbenen Veranstaltungen sofern keine anderen Stornobedingungen beim jeweiligen Kurs, Seminar, Yogaurlaub oder Vortrag auf der Website festgelegt sind:

bis 30 Tage vor dem Workshop- oder Kursbeginn wird eine Stornogebühr von 25% des gesamten Kursbeitrages verrechnet.

29 bis 15 Tage vor dem Workshop- oder Kursbeginn wird eine Stornogebühr von 50% des gesamten Kursbeitrages verrechnet.

weniger als 15 Tage vor dem Workshop- oder Kursbeginn ist keine Refundierung oder Gutschrift des Kursbeitrages möglich.

Es kann eine Ersatzperson zum Workshop oder Kurs gesendet werden. Die Personaldaten der Ersatzperson (Vorname, Zuname, Emailadresse und Telefonnummer) müssen rechtzeitig vor Kursbeginn an Pureyoga bekanntgegeben werden.

Versäumte Einheiten eines Kurses/Workshops/Urlaubes/Seminars können nicht in einem Folgekurs/Workshop/Urlaub/Seminar nachgeholt werden.

 

§ 10 Abweichende Bedingungen des Kunden 

 

Für den Fall, dass der Kunde eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen verwendet, die von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen inhaltlich abweichen, gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des
 Anbieters. Wir empfehlen sämtliche Transaktionsdaten und die AGB auszudrucken und an einem leicht zugänglichen Ort aufzubewahren.


 

Stand: 01.12.2019